Wissenstest 2013

 

Richtiges Verhalten bei Notfällen

Acht Jugendfeuerwehren aus den Gemeinden Bärnau und Plößberg nahmen am Wissenstest im Gerätehaus in Bärnau teil.

Insgesamt 83 Feuerwehranwärter aus den Feuerwehren Bärnau, Hohenthan, Thanhausen, Plößberg, Wildenau, Beidl, Schönficht und Schönkirch stellten sich in einer praktischen und einer theoretischen Prüfung dem Thema „Verhalten bei Notfällen“. Von den ca. 8 Millionen Notfällen in Deutschland ereignen sich 53 % im Haushalts- und Freizeitbereich. Aus diesem Grund ist das richtige Verhalten in Notfallsituationen sehr wichtig. Bei den Prüfungen wurde vom richtigen Absetzen des Notrufs, dem Absichern der Unfallstelle bis zu den Sofortmaßnahmen der Ersten Hilfe ein breites Thema abgefragt.  Im Anschluss wurden die Stufen Bronze 15x, Silber14x, Gold 28x, Urkunde1 14x, Urkunde2 9x und Urkunde3 3x vom Kreisbrandinspekteur Lorenz Müller, Kreisbrandmeister Willi Horn und Kreisjugendwart Achim Grassold an die Feuerwehranwärter überreicht.

                        
Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok